dolfi mueller.jpg

Dolfi Müller,
ehem. Stadtpräsident Zug

«Eintopf gehört in die Küche
nicht in die Politik!

Zug braucht eine SP-Frau (oder

besser: Barbara Gysel) im Stadtrat!»

eva wimmer.jpg

Eva Wimmer,
Initiatorin FRW Interkultureller Dialog 

«Barbara Gysel setzt sich mutig und mit weltoffenem Weitblick für Veränderungen ein,

ohne die eigene Tradition zu vernachlässigen. Sie erkennt Chancen, stärkt stets den

Dialog  und fördert neue Akzente, zum Wohl aller in Zug lebenden Menschen.»

remo hegglin.jpg

Remo Hegglin,
Filmemacher aus Zug

«Barbara Gysel erlebe ich als engagierte Persönlichkeit mit fundierten Kenntnissen. Ihr energiegeladenes Schaffen und ihre Begeisterungsfähigkeit sind ansteckend. Sie ist authentische Vermittlerin mit Weitblick und hat Ausstrahlungskraft - ideale Voraussetzungen also für die Mitarbeit im Stadtrat.»

Heidi Hauenstein-Ringger,
Psychologin UZH und Unternehmerin

«Barbara Gysel setz sich mit Elan für eine gesamtheitliche Politik ein. Mit ihren Schwerpunkten trifft sie die Anliegen vor allem auch junger Bürgerinnen und Bürger wie z.B. Umweltschutz, Chancengleichheit und Integration für alle, Bildung und Rahmenbedingungen für moderne Familien. Besonders beeindruckt mich ihr Durchhaltewillen und ihr unermüdliches Engagement für ihre Anliegen.»

beat weiss 1.jpg

Beat Weiss,
dipl. Bauing. ETH/EPFL, CEO Tech Cluster Zug AG

«Barbara Gysel hat mich mit ihrem klaren Verständnis für die Sache des Tech Clusters und damit für die Chancen einer neuartigen urbanen und nachhaltigen Industrieentwicklung beeindruckt. Sie beurteilt das komplexe Projekt mit einer langfristigen Perspektive und verbindet ihr Handeln mit einer soliden politischen Grundhaltung.»

von Jean-Luc Wilhelm.JPG

Jean-Luc Wilhelm,
Sozialpädagoge, Betreuer von Menschen mit mehrfacher Beeinträchtigung